Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Operalectric"  (2003)

 <<vorheriges     nächstes>>

Uraufführung: Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Choreografie: Gaetano Posterino

Tänzer: POSTERINO DANCE COMPANY

Musik: Tim Raschke et al auf Basis von bekannten Opernmelodien (z.B. La Bohème, La Traviata, Lakmé, Wozzek, Carmen, Madame Butterfly)

 

Rezensionen / Vorberichte / Ankündigungen:

Theaterkompass über "Time lock" ,"Just at home", "Stimmungen eines Fauns" und "Operalectric",  07.01.2006

"Operalectric" bei der Benefiz-Ballnacht 2014 der Aidshilfe Wiesbaden im Kurhaus Wiesbaden, 04.12.2004

"Operalectric" im Programmheft der Internationalen Maifestspiele Wiesbaden, Mai 2004

Flyer zu "Operalectric" am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, Mai / Juni 2004

Wiesbadener Kurier über "Operalectric", 13.01.2003: "Eher dürfte es darum gehen, sich einmal jenseits eingefahrerer Wege zu bewegen, vielleicht auch ein anderes Publikum anzusprechen. Das ist, wie die Resonanz in der Wartburg zeigte, rundum gelungen. Der Raum ist voll, die Stimmung blendend. Die Opern-Fetzen mischen sich mit den Soli der Musiker, deren Wege der Tänzer Gaetano Posterino kreuzt: Seine expressiven Figuren lassen sich phasenweise als ironische Kommentare zum Pathos der Gattung lesen - als wolle der Tanz, etwa im Fall der "Traviata", Fragmente aufsammeln und daraus verlorene Gefühle sammeln."

 

Bildergalerie

Operalectric