Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Posterino Dance Company in München

 

Zwei Abende mit zeitgenössischem Ballett

 

Posterino Dance Company mit zwei Uraufführungen in München.

 

 

Programm:

 

"What if"


Man fragt sich, was wäre, wenn man sich auch nur für ein paar Minuten erlaubte, das zu tun, worauf man in diesem Augenblick gerade Lust hat. Wie viel Zeit einem doch verloren geht beim Abwägen möglicher Folgen, bis man sich entscheidet, nur um nachher keinen Irrtum eingestehen zu müssen. Wie viele Minuten der Weisheit kommen einem abhanden, weil man den Mut nicht aufbringt, das zu tun, was man wirklich will. Die kürzesten Wörter, nämlich ja und nein, erfordern nach Pythagoras das meiste Nachdenken. Eine Ode an die Spontaneität: Sechs Tänzer auf der Bühne zeigen, wie man total spontan und authentisch handeln kann. Durch Tanzfolge und eine kurze flash impro auf eine experimentelle Art und Weise interagieren sie mit dem Publikum, welches sich immer mehr und mehr involviert fühlt. Das Ensemble präsentiert sich mal skurril, mal emotional, mal stark sowie dominant und mal tragisch-komisch  - so, wie man spontan sein darf.
 
Musik: Johann Sebastian Bach, Arvo Pärt

 

 

"Zwischen Himmel und Dir"


In unserer heutigen begrenzten und entgrenzten Gesellschaft geht es doch um die Nähe zu sich und zu anderen, um die Distanz zu sich und zu anderen. Geht es um Fremdeln mit sich, seinem Körper und der Welt an sich. Niemand bleibt unsichtbar. Alle bleiben innerhalb ihrer Grenzen? Oder vielleicht doch nicht? Diese Fragen bearbeiten die sechs Tänzer in der Konstellation eines experimentellen Tanztheaterwerks, welches die Antworten in besonderer Manier zu einem vielfältigen Gesamterlebnis verbindet. Individuelle, unterschiedliche Ausdrucksformen, Techniken sowie Herangehensweisen sind dabei die choreografischen Stilmittel. Das Stück gibt damit dem Publikum einen intensiven Einblick in die Bandbreite der modernen Tanztheaterwelt, ihre Formen, Sichtweisen und Inhalte. Hoch, runter, links, rechts, schneller und schneller eilen die Tänzer durch Bewegungsformen, bis einer nach dem anderen zu Boden sinkt. Sie haben sich sozusagen ihre Grenzen überschreitend an den Fragen abgearbeitet.
 
Musik: Luz Casal, Bernardo Bonezzi, Michael Nyman

 

Offene Proben: 29.09.2019, 13:00 Uhr

Premiere: 04.10.0.2019, 20:00 Uhr

Weitere Vorstellung: 05.10.2019, 20:00 Uhr

Choreografien & Inszenierung: Gaetano Posterino

Dramaturgie & Licht: Gaetano Posterino

Besetzung: Posterino Dance Company

Spielstätte: Theater Leo 17, Leopoldstr. 17, München

 

Produktion mit freundlicher Unterstützung der Fondation Blomensaet.

 

 

Theater Leo 17 2019