Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Frischer Wind in der Münchener Ballett- und Tanzszene

 

Münchener zeitgenössische Doppelpremiere

 

Mit dem Gastspiel der Posterino Dance Company am Theater HochX vom 16.-18.03.2017 bringt der international preisgekrönte italienische Choreograf Gaetano Posterino zwei neue zeitgenössische Werke als Premieren in München auf die Bühne. Die Aufführungen versprechen einen spannenden Einblick in die Vielfalt seines choreografischen Vokabulars.

Gaetano Posterino hat in den letzten 28 Jahren eine internationale, erfolgreiche Karriere als Tänzer, zuletzt als Erster Solist am Hessischen Staatsballett, sowie als Choreograf gemacht. Er wirkte lange Jahre als Gast-Choreograf bei den Internationalen Maifestspielen Wiesbaden, als Haus-Choreograf des Hessischen Staatsballetts und des Ballet Augsburg, als Künstlerischer Leiter des Internationalen Tanztheaters Reutlingen sowie als Gast-Choreograf an der Semperoper Dresden und dem Teatro Massimo di Palermo. Seine inzwischen fast 50 Werke waren bislang auf über 40 Bühnen in 15 Ländern zu sehen. Sein ganzes Leben und seine künstlerische Arbeit sind mit Leidenschaft der Kreation von ausdrucksstarkem Tanz und ästhetischen Bewegungen gewidmet.


Seit Ende 2015 bereichert er nun die Münchener Tanzszene als Choreograf und mit dem international besetzten Ensemble seiner Posterino Dance Company. Nach ersten Münchener Choreografie-Debüts mit "Novilunio - From Dark to Light" (u.a. mit Alen Bottaini und Katherina Markowskaja vom Bayerischen Staatsballett) im Dezember 2015 und "Nell' Aria" im Januar 2017 bringt er erstmals einen kompletten Abend in München auf die Bühne: "Through Pina's Eyes" und "Love me if you can!". Der Abend wird Anfang 2018 nochmals an sechs Abenden am größten Theater Niederbayerns, dem Theater an der Rott, zu sehen sein.

 

 

Premiere: Donnerstag, 16.03.2017, 20:00

Weitere Vorstellungen: Freitag, 17.03.2017, und  Samstag, 18.03.2017, jeweils 20:00 Uhr

Choreografien & Inszenierung: Gaetano Posterino

Dramaturgie & Licht: Gaetano Posterino

Tänzer: Gaetano Posterino, Ariane Roustan, Aya Sone, Gabriel Wanka

Spielstätte: Theater HochX, Entenbachstr. 37, München (Google Maps)

Pressekarten: presse@theater-hochx.de

 

Gefördert durch:

 

 

 

Programm:

 

"Through Pina's Eyes"

 

 

Musik: Vincenzo Bellini, Werner Scharfenberger
 
"Through Pina's Eyes"  war als Uraufführung am Hessischen Staatstheater im Sept. 2016 zu sehen und ist eine Hommage an die ganz eigenen Facetten von Bewegung, Mimik und Gestik. In Perfektion zeigt sich nichts anderes als eben Vollkommenheit. Das Stück bearbeitet die Faszination am Eigenen von Bewegungen, Mimiken und Gesten, am Verräterischen, Spielerischen, Unbewussten, Durchschaubaren, und das Interesse am Kind, das in jedem Menschen schlummert und das sich immer noch beredt und genau ausdrücken kann, wenn man seine Sprache versteht. In dem Tanztheaterstück werden die Tänzer diese Aspekte reflektieren.
 

"Love me if you can!"

 

 

Musik: James Brown, The Temptations, Nina Simone, Brooker T & The MGs, Ray Charles, Sam & Dave, Glady's Night & The Pips, The Platters

 
"Love me if you can!kommt als Uraufführung im HochX auf die Bühne und dreht sich im Grunde um das ewig währende Thema Einsamkeit, Sehnsucht und Suche nach Liebe. Eine Frau durchlebt im Handlungsstrang Liebe, Ablehnung und Leidenschaft. Und findet am Ende ihre eigenen Identität und ihren eigenen Weg. In einem dynamischen Tanzreigen zu Soul-Music aus den Sixties sind die Tänzer hautnah und individuell in einer modern-neoklassischen Choreografie zu erleben. Mitreißend. Mal sehen, ob die Zuschauer sitzen bleiben.

 

Tickets:

Eintrittspreise: 18 € / 12 € erm. (für Studenten etc.)

Bestellen Sie Ihre Tickets bequem online hier.

 

Nächste Gelegenheit:

Das nächste Mal sind die beiden Werke an sechs Abenden im Februar und März 2018 im Theater an der Rott, Eggenfelden zu sehen.

 

Sneak Trailer "Through Pina's Eyes"